Ein Album eines Augsburger Musikers, das ohne eine Crowdfunding-Kampagne auskommt, ist fertig. „Gürrüsk Mürrüsk“ ist rumänisch und heißt so viel wie „Carpe Diem“, was wiederum so viel heißt wie „Hauptsache tätowiert“ und ist im Presswerk. Am 8. Dezember gibt es das Ding dann erstmals auf einem Live-Auftritt zu klauen, bei der Release-Party im Neruda. Wer bis dahin nicht warten kann/will, der soll mir eine E-Mail schicken (Codewort: „Nöftömpstel Rapömstel“), dann schick ich die Hitscheibe schon vorher raus.

Zu hören gibt es 17 Lieder, Spielzeit: 53:43 Minuten. Wem das zu anstrengend ist, kann die Gebrauchshinweise im Inlay der CD beachten, da wird aufgelistet, welcher Konsument jeweils welche Lieder hören sollte.

Viel Spaß mit diesem Kleinod der Popmusik.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: